Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Revier Bereisung mit Tourenkajak

Mittwoch 21 September 2016 | Wilfried Stender | Revierbeobachtungen, Aktuelles & Hinweise

Auch 2016 - habe ich eine Wasserbereisung mit meinem Tourenkajak bei schönstem Wetter durchgeführt. Im Herzen der Holsteinischen Schweiz, sind wir sehr gut mit den verschiedensten Wasserflächen ausgestattet. Eine der vielfältigsten und schönsten, ist das Flusssystem - Schwentine. Auf einer Länge von 62,00 km, kam man sich so richtig verausgaben - wenn man es möchte.

Wasserwanderweg Schwentine.

Ich starte von meinem >Heimathafen< Dörnick meine Wasserwandertour 2016. Der Wasserwanderweg Schwentine - hat keine gute Infrastruktur. Auch in Dörnick, ist das betreten der Grundstückte unerwünscht und verboten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich sehr viele >Freizeit< Wasserwanderer daneben benommen hatten. Die Anliegen hatten die >Nase< voll und sprachen ein Betretungsverbot für ihre Liegenschaften aus. Leittragende sind nun die Wasserwanderer! Es müssen zu lange Strecken zurück gelegt werden, um Pausenplätze und >Entsorgungsanlagen< aufsuchen zu können. Erste Möglichkeit, sich einmal die Beine zu vertreten, wäre in Wittmoldt.

Anleger für Wasserwanderer.

Ich habe verstanden - hier ist man auch nicht so richtig willkommen.

Die Schwentine.

Die Schwentine, zeigte sich von ihrer schönsten Seite.

Erfreulich Sitzwarte für die Vogelwelt.
Erfreulich Sitzwarte für die Vogelwelt.

Es gibt an der Schwentine - viele Sitzwarten für die Fischjagenden Vögel.

Klares Schwentinewasser.
Klares Schwentinewasser.
Klares Schwentinewasser.
Klares Schwentinewasser.

Beim Paddeln kann man die Fische beobachten, klares Wasser begleitet einen.

In Wahlstorf, beim Fischer Bock, ist die erste offizielle Möglichkeit, an Land zu gehen. Da könnte man auch ein >stilles Örtchen< aufsuchen. Wenn man mit Kindern on Tour ist, ist die Strecke von Plön bis Wahlstorf recht strapaziös und vielleicht auch langweilig - für Kinder. Wenn Sie weiter paddeln, haben Sie auf Höhe von Schellhorn - im Seebad die Gelegenheit, sich zu entspannen, wie auch im Kirchsee (Preetz).

Offizielle Möglichkeiten für eine Rast.
Offizielle Möglichkeiten für eine Rast.

Im Bereich vom Kirchsee/Preetz, gibt es zwei Rastmöglichkeiten.

Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel.
Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel. Natürliche Brutwand für die Eisvögel.
Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel.
Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel. Natürliche Brutwand für die Eisvögel.
Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel.
Grund meiner Wasserwandertour - die Eisvögel. Natürliche Brutwand für die Eisvögel.
Teilsperrung der Schwentine - auch in 2016.

Was mich nicht glücklich stimmt, ist eine Teilsperrung der Schwentine. Es ist nicht das Filestück von dem Fließgewässer - fast unbedeutend. Aber solch eine Aktion, könnte Begehrlichkeiten hervorrufen. Die besagte Teilsperrung wurde zum Schutze des brütenden Eisvogel beantrag und durch die untere Naturschutzbehörde des Kreises Ostholstein genehmigt.

Die Schwentine, ein Erholungsort, was seines gleichen sucht.

Wenn das Beispiel >Teilsperrung Schwentine< Schule machen würde, dann wären bedeutende Abschnitte der Schwentine und Teile der angrenzenden Seen gesperrt. Und das in den wichtigsten Zeiten - für die Wasserwanderer, sowie der Vermieter von muskelbetriebenen Booten.

Dass es anders geht, erlebe ich ja in den Teilen, die ich betreue und beobachte. Menschen meinen in vielen Fällen, das was sie für richtig halten, ist die fachliche Lösung - leider ist das ein Trugschuss!   

Die Fließgewässer und auch die Seen - brauchen wir alle.

Tiere wie Menschen - brauchen das Wasser! Wie wir dieses kostbare Gut nutzen, darüber sollten sich alle Nutzer mal Gedanken machen. Eigennutz halte ich persönlich für kontraproduktiv!

Die Eisvögel, fühlen sich an dem Fluss Schwentine sehr wohl und das zeigen sie mit ihrer Präsenz - trotz des starken Wasserwandertourismus.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , ,