Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Die Aufzucht der zweiten Brut schreitet voran!

Samstag 19 Juli 2014 | Wilfried Stender | Revier 03, Revierbeobachtungen, Eingangsbild

Zecken, blutsaugende Krankheitsüberträger, Gefahr für Tier & Mensch!

Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.
Eisvogel Aufzucht in der Holsteinischen Schweiz 2014.

Ein Kernbeißer und ein Eisvogel.

Der Eisvogel schaft Nahrung für den Nachwuchs ran.
Optimaler Standort, es hatte auch noch etwas neues Wasser gebracht.
So früh und dann auch noch drei Eisvögel, dass können nur junge Eisvögel sein.

So früh und dann auch noch drei Eisvögel auf der Ansitzwarte, dass können nur junge Eisvögel sein.

Sind die Ersten der zweiten Brut ausgeflogen?

Sind die Ersten der zweiten Brut ausgeflogen? Es sieht danach aus, aber es könnten noch welche im Brutkessel sein.

Nun kommt die Frage, wird es in dieser Brutanlage eine dritte Brut geben?
Wie viele mögen noch in der Brutkammen hocken?
Der Beweis, ein Alttier hat einen Fisch im Schnabel, es hockt noch etwas vom Nachwuchs in der Brutanlage.

Der Beweis, ein Alttier hat einen Fisch im Schnabel, es hockt noch etwas vom Nachwuchs in der Brutanlage.

Nun kommt meine Frage, wird es in dieser Brutanlage eine dritte Brut geben? Oder sucht das Eisvogelpaar sich eine andere Brutanlage? Es gibt noch eine weitere in diesem Revier. Oder hört dieses Eisvögelpaar für dieses Jahr mit den Nachwuchs auf? Wenn wir eine Antwort haben mächten, wissen die Beobachtungen weiter durchgeführt werden, was auch geschehen wird. dafür ist es viel zu spannend um nun aufzuhören.

Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass Eisvögel ihren Nachwuchs Störungsfrei in den Wäldern aufziehen können. Ich sehe es als sehr prekär an, wenn die Persönlichkeitsrechte von Personen, einen höheren Stellenwert haben, als der Schutz der Natur. Wir Menschen, müssen nicht jeden Wald zu unserem Zuhause machen! Wer die Erholung und Entspannung benötigt, braucht nicht uneingeschränkt alle Wälder.

Zwei Zecken, die ich aus dem Revier mit brachte.

Auch sie leben und vermehren sich in den Wäldern, ZECKEN. Sie können sich die kleinen Tiere mitnehmen. Sie brauchen nur kreuz und quer durch die Wälder und Wiesen laufen, garantiert begleitet Sie mindesten eine Zecke nach Hause.

Ich konnte eine sehr kleine (vorne) und eine etwas größere (hinten) Zecke rechtzeitigt einfangen, da ich eine sehr helle Lederhose trug. Durch eine ständige "Selbstbeobachtung" entdeckte ich die beiden, die an den Hosenbeinen hoch krabbelten. Ich brauchte nur noch meine Gefäße ihnen entgegen halten und sie rein krabbeln lassen. Wenn Sie Zeckenfrei bleiben möchten, bleiben Sie auf den eingerichteten Wegen, dann ist die Gefahr sehr gering, von den Zecken "angesprungen" zu werden, aber es ist alles "ohne Gewehr"!

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,