Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Revier 06: Marder wieder vor Eisvogelwand!

Samstag 24 März 2012 | Wilfried Stender | Revier 06, Revierbeobachtungen

Wir warten auf die Eisvögel und wer ist gekommen, der Marder!

In den Jahren 2007 und 2009 habe ich diese beiden Brutwände gebaut. Die eine Wand wurde drei Jahre hintereinander von Eisvögel in Anspruch genommen. Es herrschten ja noch milde Winter, dieses sollte sich ja ändern. Die zweite Brutwand baute ich in die Zeit (2009/2010) hinein, wo es wieder im Winter, Winter wurde. Viele Eisvögel hatten das Frühjahr 2010 nicht erlebt. Es sollte noch schlimmer für die Tiere kommen, 2010/2011 war für die Eisvögel zwar ein harter, aber ein nicht so harter Winter wie der vorherige. Viele Straßen der Eisvögel (Fließgewässer) waren den ganzen Winter (2010/2011) über eisfrei. Es gab trotz der offenen Fließgewässer eine große Not, die Nahrung (Fische) war für die Eisvögel sehr knapp. Die Natur hat nur den stärksten Eisvögeln das Überleben ermöglicht. Nun warte ich auf den Augenblick, wenn Eisvögel auch diese Wand wieder befahren.

Diese Brutwand war drei Jahre von Eisvögel befahren worden.
Eine zweite Brutwand wurde für die Eisvögel gebaut, aber sie war noch nicht befahren.

Beide Brutwände haben den Jahreswechsel gut überstanden, so das nun die Eisvögel kommen könnten. ...

Das gesamte Umfeld ist im Januar 2012 sehr feucht.
In dieser Brutwand befinden sich zwei Brutsysteme.

Diese Brutwand beherbergt zwei Brutsysteme. Auf der rechten Seite habe ich eine künstliche Brutröhre mit Brutkessel eingebaut. Die natürliche Brutmöglichkeit befindet sich im linken Teil. Nun hoffe ich, dass die Eisvögel in diesem Jahr wieder vor Ort sind und die Brutstätte annehmen. Welche Röhre wird wohl zuerst genutzt?

Wieder schwere Zeiten für die Eisvögel. Der Winter hat im Februar 2012 Einzug gehalten!

Hier zu sehen, die linke Brutwand im Winter 2012.
Die rechte Wand mit zwei unterschiedlichen Brutröhren.
"Stehender" Marder im Bereich der Brutwand.

Der Marder ist eine Gefahr für alle Eisvögel! Vor dieser Brutwand wurden Trittsiegel vom Marder festgestellt. Dieses konnte nun anhand des Fotos auch noch nachgewiesen und dokumentiert werden. Die Fotofallen haben sich als unentbehrliche Helfer erwiesen.

Erneut ist ein Marder an der Eisvogelbrutwand beobachtet worden.

Es konnte wieder ein Marder an der Eisvogelbrutwand beobachtet werden.

Aufgrund der nun vorliegenden Verhaltensweisen der Marder im Bereich der Brutwände von Eisvögeln können nun Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Eisvogelbrutwand, der Winter ist abgezogen im Februar 2012.

Der Winter hat sich zurück gezogen und die linke Brutwand hat alles gut überstanden.

Eisvogelbrutwand, auch die rechte Brutwand ist bereit Eisvögel aufzunehmen.

Auch die zweite Brutwand hat keinen Schaden durch den Winter genommen. Nun warten wir auf die Eisvögel. Kommen sie oder kommen sie nicht? Wir warten es ab und üben uns in Geduld!

Eivogelbrutwnd, zurzeit noch ohne Eisvögel.

Diese Brutwand wurde zurzeit noch nicht von den Eisvögeln entdeckt. Die Beobachtungen sowie Berichterstattungen werden fortgesetzt.

Eisvogelbrutwand, zurzeit fehlen noch die Eisvögel, die die Wand nutzen könnten.

Diese Brutwand wurde zurzeit noch nicht von den Eisvögeln entdeckt. Die Beobachtungen sowie Berichterstattungen werden fortgesetzt.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,