Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Eisvogelpaarung um 05:05.21h!

Sonntag 21 Juli 2013 | Wilfried Stender | Revier 04, Revier 01, Revierbeobachtungen

Am 22-07-2013 hatte ich Beobachtungen von 03:30h bis 11:00h durchgeführt.

Eisvogelbeobachtung 2013, die Sonne war noch nicht aufgegangen, aber dieses Eisvogelpaar war schon sehr aktiv.
Eisvogelbeobachtung 2013, eine Eisvogelpaarung um dieses Zeit (05:05:21h) hatte ich auch noch nicht beobachtet.
Eisvogelbeobachtung 2013, die ersten Sonnenstrahlen treffen dieses Eisvogelweibchen.

Am 22-07-2013 hatte ich Beobachtungen von 03:30h bis 11:00h durchgeführt. Bei der Durchsicht der neuen Fotos entdeckte ich eine Eisvogelpaarung um 05:05:21h. Durch mein häufiges Erscheinen vor Ort beobachte ich immer wieder etwas Neues. Ich konnte nun eine Eisvogelpaarung am Nachmittag sowie eine in den sehr frühen Morgenstunden dokumentieren.

Eisvogelbeobachtung 2013, dieses Eisvogelweibchen bringt frischen kleinen Fisch für den Nachwuchs.
Eisvogelbeobachtung 2013, auch das Eisvogelmännchen füttert noch mit.

Bei diesem Eisvogelpaar ist nun auch die zweite Brut geschlüpft. Ich gehe davon aus, dass die jungen Eisvögel vier Tage alt sind. Die Alttiere brauchen einen längeren Zeitraum, um kleine Fische für die jungen Eisvögel ran zu schaffen. Leider ist das Fließgewässer vor der Brutwand austrocknet! Diese Erscheinung könnte den Alttieren ein Problem bereiten. Bei extremer Trockenheit könnte es sich zutragen, dass das Gefieder verklebt! Aus meiner Erfahrung heraus, weis ich, dass sich Eisvögel in extremen Situationen die nächst geeignete Wasserquelle suchen und ein Bad nehmen. Spannen wird es Ende Juli, sollte sich dieses Eisvogelpaar erneut Paaren, dann wird es eine dritte Brut geben. Das wäre schon etwas Besonderes und eine sehr große Leistung!

Die Natur genießt mein aller größten Respekt! Es gibt keine menschlichen Attribute in der Flora und Faunawelt. Laute, die ich wahrnehme, sind andere und viel angenehmer. Hektik, Unruhe und streitende Geschöpfe gibt es nicht, es gibt andere, angenehme Geräusche in der Flora und Faunawelt. Es ist für mich sehr angenehm, die Natur zu beobachten und zu genießen. Dieses gibt mir innere Ruhe, Entspannung und auch noch Zufriedenheit! Unterbrochen werden diese Annehmlichkeiten nur dann, wenn sich Menschen zwischen diese Ausstrahlungen stellen! Es ist sehr wichtig, das Personen, die die Natur betreten, sich nur auf den vorgegeben Wegen bewegen. Solch ein Verhalten wäre auch eine Art der Achtung gegenüber der Flora und Faunawelt!

Ziehen Sie bitte ihren Cursor auf das jeweilige Foto & Sie erhalten, weitere Informationen.

Stichwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,