Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Deformiert

Donnerstag 05 Mai 2022 | Wilfried Stender | Eingangsbild, Revierbeobachtungen, Aktuelles & Hinweise

Das Beobachtungszelt wird vorbereitet für die Beobachtungen.

Fertig, ein Tarnstuhl.

Die Zeit war gekommen, um Eisvogelbeobachtungen 2022 durchzuführen.

Der besagte Eisvogel.

Er kann auch so weiter leben.

Verletzungen gib es immer wieder.

Keine bedrohlichen Beeinträchtigungen.

Er kann fliegen.

Und ab geht der Flug.

Alles ist gut gegangen.

Bis zum nächsten mal.

Schon bei der ersten Sichtung eines Eisvogels (Männchen), fiel etwas an dem Vogel auf. Um genaueres zu erkennen, sollte ein Computer behilflich sein. Aufgefallen war, dass der Fuß am linken Bein deformiert ist. Er steht im 45° Winkel nach links ab.

Es geht hier nicht um Fotos der Spitzenklasse, es geht nur darum, festzustellen, ist alles in Ordnung mit dem Tier. Ganz nebenbei, es gelingen auch sehr schöne Fotos von den Eisvögel, ist aber Nebensache!

Bei den vor Ort Beobachtungen wurde kein Eisvogelweibchen gesichtet. Aufgefallen war auch, dass viel Schmelz (Kot) unter den Ansitzwarten liegt. Nur ein Männchen erschien im Beobachtungszeitraum an der Brutwand. Das Männchen beflog die Brutwand und flog nach unterschiedlichen Zeitfenstern wieder raus. Etwas abgesetzt von der Brutwand führte der Vogel auch die Gefiederpflege durch, bevor er erneut abflog. Es ist spannend, was wird an dieser Brutwand geschehen? Wird ein Eisvogelweibchen dem Männchen Gesellschaft leisten? Weitere vor Ort Beobachtungen könnten es zeigen!

Info:

Auf der 1. Seite finden Sie folgendes:

ERSTE HILFE, HIER KLICKEN!

Schauen Sie sich das gerne einmal an.

Stichwörter: , , , , , , , ,
« Revier Sichtungen  •