Eine private und ehrenamtliche Initiative von Wilfried Stender

Zerstört durch Wasser

Freitag 15 April 2022 | Wilfried Stender | Revierbeobachtungen, Aktuelles & Hinweise, Eingangsbild

Kontrolle an einer Brutwand.

Das war im März 2021 ein Schock, ein Toter Eisvogel in der Brutanlage.

Bis 2020 waren noch Eisvögel vor Ort

In den Jahren vor 2021 nutzten Eisvögel die Anlage ohne Probleme.

Totes Eisvogelmännchen.

Das Tote Eisvogelmännchen aus der Brutanlage. Die Anlage wurde von Eisvögel in dem Jahr nicht erneut angenommen.

Erste Beschädigung an der Brutwand 2021.

Eine Reparatur wurde erforderlich.

Anlage wurde instandgesetzt.

Durch anwesende Nagetiere wurde die Anlage in Mitleidenschaft gezogen. Es konnte eine erfolgreiche Reparatur durchgeführt werden.

2022 durch starke Niederschläge zerstört.

"Wasser ist nicht immer dein "Freund.

Starke Niederschläge setzten der Brutanlage stark zu, so dass der gesamte Eingangsbereich abrutschte.

Vorbereitung für eine neue Brutsaison der Eisvögel.

Die Wand wurde neu moduliert, so dass Eisvögel nun sich ihre Anlage selbst bauen können.

Was war da?

War da etwas, in den Revieren sollten die Ohren und Augen immer offengehalten werden!

Fertig, Eisvögel können sich eine Anlage bauen.

Fertige Abbruchkannte, die nun erneut Eisvögel aufnehmen kann.